fbpx
Hilfe & Kontakt:
Mo. - Fr. 09.00 - 18.00

Sende eine E-Mail

0721 358 369

Erfahrungen & Bewertungen zu Der Fairsicherungsladen GmbH Finanzmakler & Versicherungsmakler Karlsruhe

Firmenrechtsschutz Info

Firmenrechtsschutz/Selbstständige im Vergleich, mit über 50 Tarifvarianten im Vergleichsrechner, unverbindlich und kostenlos. Hier finden Sie den richtigen Tarif und sparen bis zu 30 %.

Bei uns finden Sie

  • umfangreiche Informationen

  • Produkte führender Versicherungsunternehmen

  • die optimalen Bausteine für Ihre Tätigkeit

Wenn Sie Fragen haben oder ein persönliches Angebot zur Rechtsschutzversicherung verschiedener namhafter Versicherer für dieses Segment haben möchten, kontaktieren Sie uns gerne 0721 358 369 oder stellen Sie eine Anfrage. Wir würden uns freuen Sie kennen zu lernen.

Privatrechtsschutz vergleichen

Streit und anwaltliche Auseinandersetzungen können jedem passieren, auch wenn mal selbst nicht streitsüchtig ist.

Menschen unterscheiden sich nun mal in Charakter und Meinungen . Aber diese unterschiedliche Sicht anderer Menschen kann möglicherweise zum Streit geführt werden. In solchen Fällen scheuen sich viele Leute vor einem Gerichtsverfahren, denn dieser Prozess kann manchmal sehr ärgerlich und vor allem teuer sein.

Mit einer Rechtschutzversicherung sind Sie in der Lage ein in vielfacher Weise kostspieliges und zeitaufwendiges Gerichtsverfahren frühzeitig zu umgehen und sorglos Ihr Recht zu bekommen. Eine Rechtsschutzversicherung kann Sie bei der Durchsetzung und Verteidigung Ihrer Rechtsinteressen finanziell und zeitlich und befreien.

Highlight: Viele Rechtsschutzversicherungen bieten darüber hinaus eine Anwaltshotline an, bei der man bei einfachen Fragen direkt anrufen kann und Auskunft erhält, ohne die Anrechnung auf die Selbstbeteiligung!

Die Rechtsschutzversicherung beinhaltet verschiedene Leistungen, die unterschiedliche Bereiche versichert und  je nach Bedarf kann einzeln oder kombiniert in einem Vertrag beschlossen werden.

Privatrechtsschutz

Wir haben alle in unseren Privatleben viele Konfliktsituationen, die möglicherweise hohe Kosten verursachen können. Dennoch sind wir als Privatperson mit einer leistungsstarken Privatrechtsschutzversicherung in Streitfälle versichert. Diese Versicherung umfasst folgende Bereiche:

  • Vertrags- und Sachenrecht: Jeder Mensch im Laufe seines Lebens unterschreibt viele Verträgen wie: Kaufvertrag, Versicherungsvertrag oder sonstige Verträge. Die Privatrechtsschutzversicherung deckt die Streitigkeiten aus den unterschiedlichen Verträgen ab.
  • Sozial-, Verwaltungs- und Steuerrecht: Eine gerichtliche Streitigkeit mit staatlichen Einrichtungen und Behörden wegen der Höhe der Kindergartenkosten, des Steuerbescheids oder ähnliche Probleme.
  • Strafrecht: Kann Ihnen bei einem fahrlässigen Vergehen behilflich sein.
  • Opferrechtsschutz: Für den Fall Sie Opfer einer Straftat werden, unterstützt Sie die Privatrechtsschutzversicherung.
  • Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche: Aufgrund einer Verletzung erleiden Sie einen Verdienstausfall. In solchen Fällen hilft die Privatrechtsschutzversicherung.
  • Rechtsschutz bei Ordnungswidrigkeiten: Befasst sich mit einem Rechtsstreit wegen eines Bußgeldbescheids.
  • Beratung im Familien- und Erbrecht: Beratungsrechtsschutz (keine juristische Vertretung) auf Kosten der Rechtsschutzversicherung.
  • Internetrechtsschutz: Nach digitalen Wandel ist Internet ein Teil unseres Lebens geworden und es kann viele Vorteile aber auch einigen Risiken nach sich ziehen. Deswegen bieten seit kurzem einige Versicherer einen neuen Leistungsbaustein „Internetrechtsschutz“. Diese Versicherung deckt folgende Bereiche: Löschung rufschädigender Inhalte- Daten- und Identitätsdiebstahl- Verletzungen des Persönlichkeitsrechts

Verkehrsrechtsschutz

Als Verkehrsteilnehmer sind Sie immer vom Risiko betroffen, dass Sie in einen Unfall hineingezogen werden. Die Verkehrsrechtsschutzversicherung hält Ihnen genau in diesen Fällen den Rücken frei. Diese Versicherung umfasst folgende Bereiche:

  • Straf-Rechtsschutz: Fahrlässige Körperverletzung, die durch einen Unfall veranlasst wird ist ein gutes Beispiel in diesem Zusammenhang.
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht: Auseinandersetzung mit dem Autohändler über Garantiefällen oder Reparaturen.
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen: Befasst sich mit Führerschein-Entzug oder Bußgeldbescheid.
  • Zur Erhaltung eigener Ansprüche bei Unfällen: Ein wichtiger Punkt über Verkehrsrechtsschutzversicherung ist der weitreichende Schutz im Straßenverkehr auch als Radfahrer, Fußgänger und Fahrgast in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Berufsrechtsschutz

Die Berufsrechtsschutzversicherung deckt alle Streitfälle ab, die in Ihrem Arbeitsplatz passieren kann. Diese Versicherung umfasst folgende Bereiche:

  • Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber: Kündigung eines Arbeitsverhältnisses- Ausstehende Gehaltszahlungen- Fehlerhafte Arbeitszeugnisse- Falsche Gehaltseinstufungen
  • Streitigkeiten mit Ämtern und Behörden: Ihre Berufsgenossenschaft möchte einen Wegeunfall nicht anerkennen.
  • Streitigkeiten mit Kollegen: Bspw. Mobbing am Arbeitsplatz

Grundsätzlich deckt die Berufsrechtsschutzversicherung umfangreich mögliche Rechtstreitigkeiten ab, die sich aus dem Beschäftigungsverhältnis ergeben kann. Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass eine Berufsrechtsschutzversicherung nur mit dem Privatrechtsschutz beantragt werden kann.

Wohnungsrechtsschutz

Als Mieter oder Besitzer von einer Wohnung sind Sie mit dem Abschluss einer passenden Wohnungsrechtsschutzversicherung in Sicherheit. Diese Versicherung umfasst folgende Bereiche:

  • Die Streitfälle als Mieter: Fehlerhafte Mietnebenkostenabrechnung- Streit mit den Nachbarn- Mieterhöhung- Kündigung- Zahlungsforderung der hinterlegten Mietkaution
  • Die Streitfälle als Eigentümer: Streit mit den Nachbarn- Streitigkeiten mit der Hausverwaltung

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass eine Wohnungsrechtsschutzversicherung nur mit dem Privatrechtsschutz beantragt werden kann.

Vermieterrechtsschutz

Zwischen Vermieter und Mieter gibt es immer potenzielle Auseinandersetzung, die manchmal ein Rechtsstreit zum Ergebnis haben kann. Deshalb ist ein ausreichender Versicherungsschutz im Rahmen einem Vermieterrechtsschutz erforderlich. Diese Versicherung umfasst folgende Bereiche:

  • Straf-Rechtsschutz: Es liegt Schnee vor Ihrem Mietshaus und ein Bewohner des Nachbarhauses hat sich verletzt. Die Staatsanwaltschaft leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Sie wegen des Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung ein.
  • Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz: Beispielweise wenn ein Mieter ständig zu spät oder zu wenig zahlt. Streitigkeiten mit der Wohnunseigentümergemeinschaft.
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz: Die Anwohner sich über die ungeeigneten Messgeräte beim Ablesen der Heizung.
  • Steuer-Rechtsschutz: Beim Einkommensteuerjahresausgleich verzichtet das Finanzamt Ihre Erhaltungsaufwendungen.

Es muss beachtet werden, dass die Vermieterrechtsschutzversicherung für Vermieter je nach Anzahl der Wohneinheiten und der Höhe der Mieteinnahmen deutlich teurer sein kann. Deswegen sollte man genau prüfen, wie hoch das Streitrisiko ist, sodass Sie in der Vermieterrechtsschutzversicherung auch die Leistung bekommen, die sie benötigen.

Selbstbeteiligung und Deckungssumme:

Viele Versicherungen bieten ihre Kunden die Möglichkeit, die Tarifmerkmale der Rechtsschutzversicherung individuell zu gestalten: Die Höhe der Selbstbeteiligung und die Höhe der Versicherungssumme kann jeder Versicherungsnehmer frei wählen.

Wenn man einen Tarif mit Selbstbeteiligung ausgewählt hat, ist der Versicherungsbeitrag deutlich günstiger. Denn man bezahlt im Schadensfall einen kleinen Betrag an den Kosten, wodurch sich die Versicherungsprämie verringert. Empfehlenswert ist eine Selbstbeteiligung von 150 Euro. Es sind aber auch 300 Euro und 500 Euro möglich. Die Entscheidung über die Höhe der Selbstbeteiligung hängt von Ihr Budget für die Rechtschutzversicherung ab. Je höher die Selbstbeteiligung ist, desto niedriger ist der Versicherungsbeitrag.

Die Höhe der Deckungssumme ist auch frei wählbar. Dennoch sind mindestens 300.000 Euro ratsam, weil diese Deckungssumme die Kosten für die meisten Streitfälle abdecken kann.

Tarife für Nichtselbstständige oder Selbstständige und Freiberufler:

Die Rechtsschutzversicherung als normalen Tarif gilt für Nichtselbstständige und kann als Single Tarif oder Familien Tarif beantragt werden.

Im Familie Tarif sind Ehepartner, minderjährige Kinder oder volljährige Kinder solange sie unverheiratet oder in der Schulzeit sind versichert.

Als Selbständiger oder Freiberufler brauchen Sie ein besonderen Rechtsschutzversicherungstarif, die den private Bereich für Sie und Ihre Familie und zusätzlich auch Rechtsstreitigkeiten das Unternehmen abdecken kann. Alle diese Bereiche sind beim Firmenrechtsschutz versichert.

Wartezeit bei Rechtsschutzversicherung:

Je nachdem, welchen Versicherungstarif sie abgeschlossen haben, gibt es unterschiedliche Wartezeiten. Als Beispiel gibt es bei der Verkehrsrechtsschutzversicherung keine Wartezeit, beim Berufsrechtsschutz sind das drei Monate.

Es ist sehr wichtig zu erwähnen, dass für Schäden, die bereits vor Vertragsbeginn oder in der Wartezeit passiert sind, keine Deckung übernommen werden kann.

Kündigung bei Rechtsschutzversicherung:

Man kann seine bestehende Versicherung bis spätestens drei Monate vor Ablauf der Vertrag kündige, ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Der Antrag kann taggenau gestellt werden, also beispielsweise am 21.03., es muss nicht ein Monatsanfang gewählt werden wie bei anderen Versicherungen. In manchen Fällen bekommen Sie ein Sonderkündigungsrecht, beispielweise bei einer Beitragserhöhung ohne Leistungsverbesserung.